Ferienpassaktion am Mäuseturmsee

3. August 2017 um 08:39 | Veröffentlicht in Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Ferienpassaktion am Mäuseturmsee

Viel Freude hatten die Kinder an der vom NABU veranstalteten letzten Ferienpassaktion „Dämmerung am Mäuseturm: Fledermäuse, Stockbrotbacken und mehr“.  Nach einer gelungenen Einführung zum Tehma von Verena Kräutner stimmten sich Groß und Klein bei lustigen Spielen mit Edith Eveslage auf den Abend ein. Anschließend erfolgte eine Stärkung beim Stockbrotbacken natürlich mit anschließendem Verzehr, bevor die Teilnehmer mit Hilfe von Lampen und Fledermausdetektoren zahlreiche Fledermäuse sehen und hören konnten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Mehlschwalbenkolonie von Sabine Schlotmann

29. Juni 2017 um 13:20 | Veröffentlicht in Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Die Mehlschwalbenkolonie von Sabine Schlotmann

Schon seit Jahren hilft Sabine Schlotmann Mehlschwalben bei der Brut. Sie hatte beobachtet, dass die Nester der Vögel an ihrem Haus immer wieder herunter fielen, da das Baumaterial nicht ideal war. So kaufte Sabine künstliche Nester, die sie und ihr Mann an der Hauswand anbrachten. 58 Stück sind es mittlerweile geworden. In diesem Jahr sind 33 der Nester besetzt und man kann die fleißigen Vögel bei der Fütterung beobachten. Dieses Schauspiel machte der NABU-Bakum zum Ziel einer kleinen Exkursion am 23. Juni, um bei dieser Gelegenheit Sabine für ihr Engagement auszuzeichnen. Auch der große naturnahe Garten mitten im Harmer Industriegebiet ist sehenswert und verdient eine Auszeichnung. In unmittelbarer Nachbarschaft brüten Turmfalken. Das Nest konnten wir ebenfalls bewundern. Sabine engagiert sich außerdem für die Natur in der Umgebung. Ihr Beispiel zeigt, dass es sich sehr wohl lohnt, sich für die Natur einzusetzten. Der NABU-Bakum ist stolz auf sein Mitglied Sabine Schlotmann!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Neues von der NABU-Wiese

3. Mai 2017 um 19:25 | Veröffentlicht in Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Neues von der NABU-Wiese

Nachdem Bernd Bullermann aus Elmelage dem NABU-Bakum kostenlos eine Ausgleichsfläche in unmittelbarer Nachbarschaft zur bisherigen NABU-Wiese in Install zur Bewirtschaftung überlassen hat, sind die Vorbereitungen zur Beweidung nahezu abgeschlossen. Die neue Fläche ist teilweise von einer Wallhecke eingeschlossen. In ihr wurde ein Teich angelegt. Um dieses Areal gemeinsam mit der bisherigen Wiese nutzen zu können, hat Bernd Bullermann eine Überwegung über den Graben, der die beiden Flächen trennt, anglegt. Mit großzügiger finanzieller Unterstützung durch die Stiftung für Umwelt und Natur „SUN“ haben Mitglieder der Ortsgruppe eine Umzäunung aus Maschendraht, Stacheldraht und Elektrozaun angelegt, um die Tiere auf der Weide vor dem Wolf zu schützen. Nur die schwenkbaren Tore für die Verbindung der beiden Areale fehlt noch. Auch diese sollen rechtzeitig vor der Beweidungssaison (ab Anfang Juni, damit seltene Planzen noch vor der Beweidung aussamen können) fertig sein. Die so erweiterte NABU-Wiese wird dann von Schafen vom Arche-Hof Balz in Büschel beweidet, die beste Pflege im Sinne des Naturschutzes.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein Aufkleber für den NABU-Bakum

23. April 2017 um 11:39 | Veröffentlicht in Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Ein Aufkleber für den NABU-Bakum

Hurra, er ist da! Unser Aufkleber der Ortsguppe, für drinnen und draußen, also auch für Autos. Bei Veranstaltungen oder dem Vorstand kann er erworben werden.

Wanderung durch den Darener Wald am 23.04.2017

23. April 2017 um 11:35 | Veröffentlicht in Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Wanderung durch den Darener Wald am 23.04.2017

Der April macht was er will: So auch bei der NABU-Exkursion durch den Darener Wald. Bei teils strömendem Regen trotzten über 20 Interessierte den Unbilden des Wetters, ebenso wie viele unentwegte Vögel. Neben altbekannten Arten wie zum Beispiel Kohl- und Blaumeise, Rotkehlchen und Dohle hörten und sahen wir auch Kleiber, Trauerschnäpper, Mönchsgrasmücke und mehr Teilweise konnten die gefiederten Waldbewohner durch Klangattrappen angelockt werden. Ein Höhepunkt war sicher der Balzflug der Rohrweihe. Auch auf botanische „Happen“ machte unser Exkursionsleiter Christian Behnen mit interessanten Infos aufmerksam. Trotz Kälte und zeitweiligem Regen hatte sich die Exkursion sehr gelohnt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

25 Jahre NABU-Bakum

10. November 2016 um 18:09 | Veröffentlicht in Uncategorized | Kommentare deaktiviert für 25 Jahre NABU-Bakum

25 Jahre der Ortsgruppe, das ist eine lange Zeit. Dies nahmen wir zum Anlass, eine Ausstellung im Rathaus zur Herbstkirmes zeigen. Mit viel Engagement entstand ein gelungenes Programm. Schwerpunktmäßig wurden einige Aktivitäten durch Bilder an den Stellwänden demonstriert. Dazu gab es präparierte Vögel (mit Quiz: Wer ist wer?), ein Bienenstand mit umfassenden Informationen, eine Zusammenstellung über Nistkästen aller Art . Infos zu Streuobstwiesen mit Obst zum Mitnehmen (und einem weiteren Quiz) bildeten einen weiteren Schwerpunkt der Ausstellung. Natürlich gehörte auch ein Wohlfühlprogramm dazu: Bärbel Krone lud bei meditativer Musik und wunderbaren Bildern zum alkoholfreien Punsch in ihrer „Wellness-Ecke“ ein. Im Multimediaraum lief eine Bildershow über 25 Jahre Aktivitäten der Ortsgruppe sowie ein Film über die große Mehlschwalbenkolonie bei Sabine Schlotmann in Harme und ein Kurzfilm über die Kraniche im Diepholzer Moor. Viele interessante Gespräche und eine positive Resonanz belohnten die Aktiven: Es war eine gelungene Veranstaltung.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mitgliederversammlung 2016 und Uhuvortrag

21. September 2016 um 09:17 | Veröffentlicht in Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Mitgliederversammlung 2016 und Uhuvortrag

Am Dienstag, 20.09.2016 trafen sich die Mitglieder des NABU-Bakum zur jährlichen Mitgliederversammlung. Der Vorstand berichtete über die Aktionen des letzten Jahres, so zum Beispiel über die Exkursionen zum Dümmer in den Darener Wald und nach Barnstorf sowie die Fledermausaktion und das Tümpeln am NABU-Teich. Nach dem Bericht über die Finanzlage und die Kassenprüferin wurde der Vorstand entlastet.

Der Uhu, eine Erfolgsgeschichte des NABU: In einem erstklassigen Vortrag über den Uhu mit tollen Aufnahmen berichtete der Naturfotograf Dr. Andreas Schüring über die Lebensweise der großen Eule. 170 cm Spannweite und bis zu vier Kilogramm Gewicht sind schon beeindruckende Daten. Als Beute nimmt der Vogel alles, was er bekommen kann, bis zur Hälfte seines Körpergewichts. Bedroht ist er von Beutegreifern nur als Jungvogel. Sein wirklicher Feind ist der Mensch, der ihn an den Rand der Ausrottung brachte. Durch intensive Wiedereinbürgerungsprogramme gelang es, den Uhu wieder heimisch zu machen. Noch ist er gefährdet, doch lässt die Entwicklung einen vorsichtigen Optimismus für die große Eule zu. Das Beispiel Uhu zeigt, dass der Mensch als Ursache für den extremen Rückgang verantwortlich war. Engagierte Menschen schafften es aber auch, das Tier vor der endgültigen Ausrottung zu bewahren und wieder, auch im Landkreis Vechta, heimisch zu machen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vom NIZ zum BUEZ

22. August 2016 um 08:45 | Veröffentlicht in Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Vom NIZ zum BUEZ

Das Wetter versprach Abwechslung auf unserer Exkursion zum Barnstorfer Umwelt- und Erlebniszentrum am Sonntag den 21.08.2016  und es hielt auch sein Versprechen. Aber zu unseren Gunsten: Es regnete nur dann (und auch dann nur wenig), wenn wir weitgehend geschützt waren, im Cafe oder in der Bahn oder unter schützenden Bäumen.  Der Reihe nach: Wir trafen uns mit den Fahrrädern am Haus im Moor und radelten unter der Führung von Günther Witte auf wunderschönen Wegen durch das Moor nach Barnstorf. Dort im BUEZ erwarteten uns zunächst Kaffee und Kuchen, bevor wie mit der Moorbahn das Gelände durchstreiften. An verschiedenen Stationen brachten uns die Führer in äußerst anschaulicher Weise Natur und Physik näher. Das BUEZ liegt auf dem Gelände einer ehemaligen Erdgasreinigungsanlage und hat es sich zum Ziel gesetzt, den Besuchern die heimische Natur nahe zu bringen. Durch anschauliche Experimente erlebten wir zum Beispiel die Durchlässigkeit von Holz für Wasser (und Luft), lernten, wie man am schnellsten eine  Flasche leert und sahen Pflanzen und Tiere aus allernächster Nähe (mit Anfassen). So zum Beispiel Molch, Rückenschwimmer, Gelbrandkäfer, Schnecken und vieles mehr. Sogar eine riesige Spinne, die Wespenspinne (auch Zebra- oder Tigerspinne genannt) bekamen wir zu Gesicht. Wäre die Zeit nicht knapp geworden,  wir hätten noch stundenlang zuhören und schauen können. So aber mussten wir wieder auf die metallenen “ Reittiere“ um den Rückweg anzutreten: Ein toller Tag ging zu Ende.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Dämmerung am Mäuseturmsee – Ferienpassaktion 2016

30. Juli 2016 um 14:55 | Veröffentlicht in Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Dämmerung am Mäuseturmsee – Ferienpassaktion 2016

Der letzte Freitag in den Ferien, das bedeutet für interessierte Kinder und Eltern: Fledermauszeit. Nach der Begrüßung durch Edith Eveslage überboten sich die Kinder förmlich mit ihren Fragen und ihrem Wissen bei der Einführung zum Thema durch Verena Kräutner. Was fressen die Tiere, wie kommen sie an ihre Beute, was unterscheidet sie von Vögeln, und vieles mehr. Zur Belohnung gabs ein Gummibärchen in der Größe eines Fledermausbabys.  Das erworbenen Wissen leistete dann gute Dienste bei den „Fledermausspielen 2016“ unter der Leitung von Edith Eveslage. Währenddessen hatte Ludger Kurre die Kohlen zum Glühen gebracht. Stockbrot gab es, den leckeren Teig bereitete Wienand Hülsmann.  Rasch verging die Zeit, es wurde schon dunkel. Zeit also, für den Spaziergang um den See. Mit Hilfe der Fledermausdetektoren, die die Rufe Ultraschallrufe der Tiere für uns Menschen hörbar machen, und starker Lampen  konnten die Fledermäuse beim Jagen von Insekten über der Wasseroberfläche beobachtet werden. Mindestens drei Arten konnten wir identifizieren: Abendsegler, Zwergfledermaus und Wasserfledermaus. Müde, aber zufrieden und guter Laune verabschiedeten sich schließlich die Teilnehmer. Wieder ein gelungener Abend!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sommerfest 2016

13. Juni 2016 um 17:37 | Veröffentlicht in Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Sommerfest 2016

Am 11. Juni 2016 trafen sich die Mitglieder der Ortsgruppe zum traditionellen Fahrradtour und Sommerfest. Unter der Führung von Günter Witte gings vom Rathaus zu einigen naturkundlich interessanten Stellen in der Umgebung von Bakum. Durch den „Bürgerpark“ radelten wir zum Schlierenbach und weiter zu den Ausgleichsflächen der Stadt Vechta. Hier schützen spezielle Schutzhunde die Schafe vor den Wölfen. In Install besuchten wir die Fläche mit dem NABU-Teich, die durch eine neu angelegte Ausgleichsfläche  (Fam. Bullermann) beträchtlich aufgewertet wird. Weiter gings zu unseren Gastgebern, Ulrike Machnik und Karl-Heinz Faske in der Molkenstraße. Das mit viel Liebe und Arbeit hergerichtete Anwesen bot uns einen idyllischen Ort zum Feiern. Natürlich waren beim Ratespiel wieder tolle Preise zu gewinnen. Ludger Kurre am Grill und zahlreiche gespendete Salate und Nachtische ließen auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Dank an die hervorragenden Gastgeber, es war wieder ein gelungenes Fest!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nächste Seite »

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.